Background
Innovation 22 Dezember 2016

Die Suche nach der verbesserten Verpackung geht weiter

In unserer ersten Ausgabe von InZpire konnten Sie einen Artikel über innovative Verpackungen lesen. Was ist seither geschehen?

Andries Zwager, Packaging Coordinator und Einkäufer für alle Arten von Verpackungsmaterial, berichtet: „Wir sind jetzt in der Phase angekommen, in der wir diesen Monat Versuche mit zwei vielversprechenden neuen Verpackungsmaterialien durchführen werden: Mit den Octabin-Behältern aus Karton und mit einer verbesserten Big Bag, die eine zusätzliche Belüftungskapazität von 66 % hat.“ Belüftung ist sehr wichtig, um die Qualität der Kartoffeln aufrechtzuerhalten. Eine wichtige Funktion der Verpackung besteht darin, dass sie das Produkt vor Schäden und Krankheiten während Lagerung und Transport schützt. „Wir schauen uns aber natürlich auch Effizienz und Kostenersparnis an“, fährt Andries Zwager fort. „Unser Octabin-Behälter fasst zum Beispiel 30 Kilo, während die Big Bag eine Kapazität von 1.250 Kilo hat. Unsere Maschinen sind zurzeit für das Befüllen von Big Bags eingerichtet, was deshalb ein großer Vorteil dieser Verpackungsart ist. Andererseits stellt der Octabin andere Folgeanwendung und Verwendungsmöglichkeiten bereit, die wir auch berücksichtigen müssen.“

Der Versuch

Die ausgewählten Verpackungsarten wurden gründlich getestet. Andries Zwager: „Etwas, was auf Papier möglicherweise gut aussieht, ist in der Praxis eventuell nicht so toll. Deswegen führen wir Untersuchungen durch. Wir definieren auch detaillierte Standards, die die Verpackung erfüllen muss. Diesen Monat verschicken wir Sendungen sowohl in den neuen (Octabin und die verbesserte Big Bag) als auch in bestehenden Verpackungen (Jute und die normale Big Bag) an einen Kunden in Italien und zwei Kunden in Portugal und wir machen etwas Ähnliches bei ZOS, unserem Lager- und Sortierunternehmen in Emmeloord.“ Dieses letzte Kontroll-Los wird bis März nicht angefasst. Wir werden die vier Standorte dann besuchen, um die Ergebnisse systematisch auszuwerten. Wir vergleichen Qualität, Kosten und Effizienz der neuen Verpackung mit der traditionellen Verpackung und stellen die Ergebnisse den Standards gegenüber.“

“Wir haben jetzt die Phase erreicht, in der wir Untersuchungen durchführen.”
Wir möchten sicher sein, dass die Verpackung gut ist.

Begeisterung

Bei unseren Kunden herrscht sehr viel Interesse an der innovativen Verpackung, die wir jetzt testen. Das wurde bei den Potato Days klar, die HZPC am 6. und 7. November letzten Jahres veranstaltete. „Ein spanischer Kunde wollte sofort mit der Verwendung beginnen“, so Andries Zwager. „Aber es ist noch ein bisschen zu früh. Erst die Untersuchungen, und dann wissen wir mit Sicherheit, was gut ist und was nicht.“

HZPC und die Verpackungsinnovation

Bei HZPC sind wir davon überzeugt, dass Verpackung interessante Möglichkeiten zur Verbesserung der Qualität, zum Einsparen von Transportkosten und zum Schaffen neuer Möglichkeiten im Marketing- und Wiederverwendungs-/Recyclingbereich bereitstellt. Unserer Meinung nach ist die Suche nach einer verbesserten Verpackung ein kontinuierlicher Prozess, bei dem wir neue Entwicklungen genau verfolgen, aber auch umfangreich testen wollen, bevor wir anfangen, Empfehlungen auszusprechen. Wenn die Zeit reif ist, werden wir die Testergebnisse mit unseren Kunden teilen und ihnen einen neuen und verbesserten Service bereitstellen.