Background
Kartoffelwissen 21 Oktober 2014

Der Fortschritt
der Kartoffel

Die Kartoffel erweckt weltweit immer mehr Interesse.<0} Und Robert Graveland zufolge, R&D Manager bei HZPC, wird dieser Fortschritt auch noch eine Weile andauern. Wird die Kartoffel weltweit zur beliebtesten Nahrungsmittelpflanze?

Beste Werte für Nachhaltigkeit

Ein großer Anteil der Weltbevölkerung isst regelmäßig Kartoffeln. Es wird erwartet, dass sich die Gesamternte 2014 auf 370 Millionen Tonnen belaufen wird. Die Kartoffel gehört zu den beliebtesten Nahrungsmittelpflanzen, aber Getreide liegt an erster Stelle, und während 85 % der Kartoffelpflanzen genutzt werden, ist der Anteil bei Getreide sehr viel geringer. "Nachhaltigkeit ist das Gleichgewicht zwischen Input und Output, und deswegen schneidet die Kartoffel so gut ab. Jahrelange Sortenzüchtung hat zu Kartoffelpflanzen geführt, die mit weniger Dünger und weniger Pflanzenschutzchemikalien auskommen und einen höheren Ertrag pro Quadratmeter erzielen. Auch das ist nachhaltig: eine Produktion mit weniger Chemikalien, so Robert Graveland.

Die Kartoffel der Zukunft

Graveland glaubt, dass die Kartoffel eine vielversprechende Zukunft hat. Seiner Ansicht nach werden die bekannten, traditionellen Sorten in den nächsten zwei Jahrzehnten durch stärkere Arten mit neuen Eigenschaften ersetzt. "Es wird stärkere Pflanzen geben, die weniger anfällig gegenüber Krankheiten sind, und die mit weniger Wasser und Dünger auskommen. Pflanzen mit höheren Erträgen und weniger Verlusten durch Verschwendung innerhalb der Kette. Die Kartoffel ist eine ausgezeichnete Ergänzung zu, oder sogar ein Ersatz für Getreide (Brot), und wird nach Reis zur zweitgrößten Nahrungsmittelpflanze der Welt werden. Die Kartoffel der Zukunft hat eventuell auch ein andersfarbiges Fleisch und sogar noch mehr gesunde Nährstoffe."

“Wussten Sie schon? Eine frisch geerntete Kartoffel hat so viel Vitamin C wie eine Orange!”

Die Kartoffel ist super-gesund

Die Kartoffel hat in Diäten manchmal ein schlechtes Image. Wenn Sie schnell abnehmen möchten, können Sie die Kartoffel weglassen, danach aber müssen sie wieder anfangen, sich ausgewogen zu ernähren. Diejenigen, die keine Kartoffeln essen, können an einem Mangel an Kohlenhydraten und anderen wichtigen Nährstoffen leiden. Kartoffeln sind Teil einer gesunden und ausgewogenen Ernährungsweise. Eine Kartoffel ist voller Vitamine, hat ein perfektes "Superfood"-Profil mit Aminosäuren und enthält weder Cholesterin noch Fett. Und wenn Sie die Kartoffel mit ihrer Schale essen, ist sie ein besonders balaststoffreiches Gemüse.